Menü

Grüner Bundestagskandidat für Helmstedt

Der ehemalige Gewerkschaftsführer Frank Bsirske stellte sich bereits am 31.10. im Congresspark Wolfsburg für eine künftige Bundestags-Kandidatur zur Wahl. Von 66 Wahlberechtigten des Wahlkreises 51, der sich aus den Kreisverbänden Helmstedt, Wolfsburg und Brome/Boldecker Land zusammensetzt, sprachen 44 Mitglieder dem 68-Jährigen ihr Vertrauen aus. Mit einer Zweidrittel-Mehrheit wurde er somit zum Bundestagskandidaten von Bündnis 90/Die Grünen gewählt. Der 23-jährige Gegenkandidat Tjark Melchert erzielte mit 22 Stimmen einen Achtungserfolg.

Tjark Melchert erzielt einen Achtungserfolg

In seiner Ansprache versprach Frank Bsirske eine Präsenz vor Ort, die er in kommenden Veranstaltungen zeigen will. Politisch setzt er sich vor allem für eine Verbindung von Sozialem und Ökologie ein und zeigt hier eine klare Positionierung bezüglich des Grundsatzprogrammes der Grünen. Er sprach sich für finanzielle Hilfen für die Agrarwende und eine Forcierung der Verkehrswende aus. Am Herzen lägen ihm besonders gute Arbeitsbedingungen vor Ort. Weiterhin sei er sich über die Unterschiedlichkeit der einzelnen politischen Themen und Rahmenbedingungen in den jeweiligen Kreisverbänden im Klaren, auch diese wolle er in seiner politischen Arbeit berücksichtigen.

Frank Bsirske mit Mitgliedern des Kreisverband

Die Grünen des Kreisverbandes Helmstedt freuen sich auf einen gemeinsamen erfolgreichen Bundestagswahlkampf mit Frank Bsirske.

zurück